Nintendo NX: Ist ein Release im März noch wahrscheinlich?

Der September ist vorbei und der Oktober hat begonnen. Und von NX haben wir bis jetzt noch nichts von Nintendo gehört. Außer, dass man bei jeder Direct gesagt hat, „dass es keine Informationen zu NX geben wird“. Da der März schon in greifbarer Nähe liegt, weniger als ein halbes Jahr, stellt sich natürlich die Frage, ob dieses System überhaupt bis dahin „fertig“ ist.

Reicht die Zeit für Nintendo?

Das ist eine gute Frage. So ein System muss vor Release erstmal vermarktet werden. Leute, die nicht Nintendo Fans sind oder Blogs lesen, müssen wissen, dass das System überhaupt existiert. Und das ist gar nicht so einfach, denn wie erreicht man die Massen am besten? Spielemagazine waren mal und für Mundpropaganda könnte die Zeit knapp sein.

© Nintendo

Wenn Nintendo das geschickt anstellt, könnte die Zeit natürlich locker reichen. Mit Youtube und den Directs kann man ganz einfach eine ganze Masse an Leuten erreichen. Allerdings muss dafür das Marketing von Nintendo aggressiver werden. Hat man bisher seine Werbung auf das Kinderprogramm konzentriert, zumindest in Europa, muss man das ausweiten. Man muss auf Youtube Werbung schalten, genauso wie auf Pro7 & Co. und natürlich auch weiterhin auf den Kindersendern. So erreicht man wirklich eine Vielzahl an potenziellen Käufern. Allerdings muss auf den entsprechenden Kanälen auch die richtige Werbung für die richtige Zielgruppe geschaltet werden.

Nicht außer Acht lassen darf man, dass Microsoft und Sony es mit ihren Konsolen auch in 6 Monaten geschafft haben, dass es von nahezu allen Menschen wahrgenommen wird. Problem dabei, man hatte einen besseren Zeitpunkt…

Ist der Zeitpunkt für NX Vorstellung falsch gewählt?

So ein bisschen mag man das Gefühl haben, dass es so ist. Wenn die Vorstellung im Oktober kommt, trifft man genau die Zeit, in der die PS4 Pro, sowie PSVR kommen und die Xbox One S ist auch noch gar nicht so alt. Dazu kommen vor Weihnachten noch mal viele Spiele. Es könnte sein, dass diese Sachen die Vorstellung der NX überflügeln könnten. Niemand wird sich über NX unterhalten, stattdessen wird über das geredet, was es schon gibt.

Shigeru Miyamoto – © Nintendo

Ein weiteres Problem ist natürlich, dass man die großen Videospielemessen verpasst hat. Das sind die Orte, von denen auch der normale Zocker etwas mitbekommt. Selbst ARD und ZDF berichten von den Videospielemessen. Das wäre die Möglichkeit gewesen die NX zu zeigen, aber man macht es stattdessen im Herbst. Hat vermutlich verschiedene Gründe, die wir nicht kennen.

Was man dabei nicht vergessen darf ist, dass Nintendo ein japanisches Unternehmen ist. Dort interessiert man sich für mobile Spiele mehr als für PS4 und Xbox One. Deshalb hat sich Nintendo wahrscheinlich auch dafür entschieden, da NX so oder so zumindest in Asien hohe Wellen schlagen könnte.

Ist ein Release im März überhaupt sinnvoll?

Auch diese Frage darf man sich stellen, denn man verpasst damit das wichtigste Geschäft im Jahr, Weihnachten. Und auch in Japan ist Weihnachten wichtiger Verkaufsfaktor, obwohl es dort nicht gefeiert wird. Stattdessen entscheidet man sich für ein Release im März, also kurz vor dem Sommer. Und wer spielt im Sommer gerne? Die meisten Spiele werden im Winter verkauft und auch gespielt. Klar, man sitzt häufiger zu Hause.

Was natürlich Sinn ergeben könnte, ist, dass NX wirklich auch Handheld ist. Denn den kann man auch gut im Sommer irgendwo unterwegs spielen. Vielleicht noch mit ein paar Freunden so wie wir früher Pokemon getauscht haben 😉 . Wenn man es so betrachtet, scheint der März doch nicht so verkehrt, aber Weihnachten wäre die Möglichkeit gewesen, die man leider verspielt hat.

Kimishima wird als Nintendo Präsident die Direct wahrscheinlich leiten – © Nintendo

Ist NX überhaupt schon fertig?

Das kann ich nicht beantworten, aber auch darüber darf spekuliert werden. Wäre die NX früher fertig, hätte man sich sicherlich auch schon früher vorgestellt. Andererseits hätte die NX auch das Potenzial Nintendos eigenen Markt abzugraben. Es gibt noch neue Wii U Spiele und NX hätte dafür gesorgt, dass diese noch eher in den Regalen liegenbleiben. Dazu läuft der 3DS weiterhin gut (außer in den USA, aber dort scheinen die Uhren irgendwie anders zu laufen. 😛 ).  Sollte NX wirklich ein Hybrid sein, würden die weltweiten 3DS Verkäufe zurückgehen und Nintendo hätte in der Übergangszeit gar nichts.

Abschließend lässt sich nur sagen, dass Nintendo den Zeitpunkt nicht wirklich optimal gewählt hat. Man kann es durch ein paar geschickte Tricks natürlich wegmachen. Kann man allerdings den Release im März noch schaffen? Ja, kann man. Nintendo ist bekannt dafür, dass man Sachen erst dann vorstellt, wenn sie kurz davor sind fertig zu sein. Ist nicht unbedingt schlecht, führt aber dazu, dass man nicht so gehyped wird. Letztendlich wird die Zeit zeigen, ob Nintendo es schafft. Ich bin allerdings zuversichtlich, dass NX das System wird und Nintendo wieder in aller Munde wird.

Thomas

Ich bin Fan von allen technischen Produkten. Marke? Egal! Hauptsache es funktioniert rund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.